Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Warendorf   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Ehrenamts-Dankeschön am 10.03.2018

Der Paritätische NRW lädt Mitgliedsorganisationen und Selbsthilfegruppen zum Dankeschön-Tag am 10.3.2018 ein

Besondere Ehrung von Lisa Heese für über 25-jährige aktive Verbandsarbeit

Warendorf, 26.03.2018: Die Tische in der Wassermühle von St. Marien am Voßbach in Ennigerloh sind schon frühlingshaft geschmückt, das Buffet am Ende des Raums wartet. Über 40 Personen sind der Einladung des Verbandes zum Dankeschön-Vormittag für engagierte Ehren- und Hauptamtliche gefolgt und lassen sich hier kulinarisch verwöhnen und erfreuen sich an zwanglosen Gesprächen und dem Auftritt einer inklusiven Tanzgruppe.

Als kleines Dankeschön und Anerkennung für ihr teils jahre- oder jahrzehntelanges Engagement ist dieser Tag des Lobes und der Wertschätzung gedacht.

Bunt und vielfältig wie der Paritätische war auch die Veranstaltung. Eine Augenweide war der Versuch des Gebärdendolmetschers, den Text des „Helikopter-Tanzes“ der inklusiven Tanzgruppe zu übersetzen. Immer wieder dabei sind auch die Blindenhunde der Vertreter/innen des Blinden- und Sehbehindertenvereins, die sich so manche Streicheleinheit abholten – allerdings nicht, solange sie im Geschirr und damit im Einsatz sind. Da gelten strenge Regeln…

Ganz besonders ausgezeichnet wird Lisa Heese, Geschäftsführerin des Mütterzentrums Beckum, für ihre über 25-jährige aktive Mitwirkung und zuletzt auch Vorstandsarbeit im Paritätischen. In inzwischen etwas über 30 Jahren hat sie das Mütterzentrum vom niedrigschwelligen Treffpunkt für Familien zum professionellen Anbieter verschiedenster Leistungen im Sozial-, Jugendhilfe- und Gesundheitsbereich mit über 250 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin und vielen weiteren Ehrenamtlichen weiterentwickelt. Dafür hat Christina Kaiser, Mitglied des Ehrenrates des Paritätischen Landesverbandes, ihr die goldene Ehrennadel verliehen - die höchste Auszeichnung, die der Paritätische Landesverband zu vergeben hat.

Neben Frau Kaiser hielt auch Dr. Karl-Uwe Strothmann, Bürgermeister der Stadt Beckum und Sprecher der Bürgermeister im Kreis Warendorf, ein Grußwort und drückte darin seine Wertschätzung, insbesondere für Frau Heeses Engagement, aber auch insgesamt für die soziale Arbeit der Mitglieder und der Selbsthilfegruppen gegenüber aus.

Fotostrecke:

Foto © Der Paritätische: v.l.n.r. Sabine Tenambergen, Christiane Vollmer (beide Selbsthilfe-Kontaktstelle), Christina Kaiser (Ehrenrat des Paritätischen NRW), Lena Bringenberg (Geschäftsführerin des Paritätischen Kreis Warendorf), Elisabeth Heese (Geschäftsführerin Mütterzentrum Beckum e.V.) und Dr. Karl-Uwe Strothmann (Bürgermeister der Stadt Beckum)

Foto: © Der Paritätische: Inklusive Tanzgruppe „Let's Dance

Foto: © Der Paritätische Warendorf: Eindrücke der Veranstaltung Teil 1

Foto: © Der Paritätische Warendorf: Dr. Karl-Uwe Strothmann (Bürgermeister der Stadt Beckum)

Foto: © Der Paritätische Warendorf: Eindrücke der Veranstaltung Teil 2

Foto: © Der Paritätische Warendorf: Der Verabstaltungsort die alte Mühle in Enniger

 

Pflegeselbsthilfe im Kreis Warendorf [Mehr]
Hier erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Gruppengründungen [Mehr]
Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]
Gruppenraum
Unser Gruppenraum steht Ihnen gerne zur Verfügung. [Mehr]
Selbsthilfe in leichter Sprache
© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe. [Mehr]
Selbsthilfe im Kreis Warendorf [Mehr]


 
top